PFERDESPORT Journal-Cup 2018 / Bundesland Hessen

Rosenthal war Qualifikationsstation für den PFERDESPORT Journal-Cup 2018 Region Hessen!

Siegerin war die Rosenthalerin Anne Schleiter mit ihrem Pony Dartagnan, gefolgt von Jule Hielscher (RFV Burgwald) auf Denver N. Den dritten Platz teilten sich die Rosenthaler Vereinskameradinnen Paula Dersch mit  Lucky Blue Van't Hulgenrode und nochmal Anne Schleiter mit der Stute Daylight

Nachdem Anne Schleiter am 08.07. die Qualifikationsprüfung in Ziegenhain mit der überragenden Wertnote von 8,5 auf Daylight gewinnen konnte und mit Dartagnan den 2. Platz belegte, ist sie mit dem Start in Rosenthal automatisch für das Finale am Sonntag, den 09.09.2018 in Bruchköbel-Roßdorf qualifiziert.


Weitere Veranstaltungsorte und Informationen:


Das Konzept funktioniert: Der PSJ-Cup geht 2018 in sein neuntes Jahr. In Stilspringwettbewerben in Anlehnung an Klasse E können sich die Teilnehmer beweisen. Startberechtigt sind Großpferde- und Ponyreiter, die im laufenden Kalenderjahr maximal 16 Jahre alt werden - in 2018 also Jahrgang 2002 und jünger.


Mit Änderung der LPO haben sich auch die zugelassenen Leistungsklassen geändert: An den Qualifikationen zum PSJ-Cup können Reiter mit Schnupperlizenz (LK7), mit dem ersten Reitabzeichen (LK6) oder ganz ohne FN-Registrierung nach WBO (LK0) teilnehmen. Auch die Pferde müssen nicht bei der FN als Turnierpferd registriert sein.


Wie in den Vorjahren werden zwei regionale Serien ausgeschrieben - eine in Hessen, eine für Rheinland-Pfalz/Saar. In Hessen finden 2018 neun Qualifikationen statt. Die Veranstaltungsorte sind über das gesamte Bundesland verteilt. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr "grenzüberschreitende" Qualifikationen. Vier Veranstalter liegen sowohl im hessischen als auch rheinland-pfälzischen Einzugsgebiet und hier möchte die PSJ-Redaktion den Jugendlichen noch mehr Startmöglichkeiten bieten. Bei jeweils zwei Qualifikationen sind auch die Reiter aus dem anderen Bundesland zugelassen, sodass sich insgesamt pro Serie elf Möglichkeiten zum Punktesammeln bieten.


Qualifikationsstationen Hessen:

13. - 15.04. Langenselbold

13. - 15.04. Butzbach

10. - 13.05. Eiterfeld

10. - 13.05. Engelsbach

06. - 08.07. Ziegenhain

21. - 22.07. Rosenthal-Willershausen

10. - 12.08. Hünfeld


Qualifikationsstationen beider Regionen:

30.03. - 02.04. Mainz-Gonsenheim

10. - 13.05. Wiesbaden-Kloppenheim

19. - 21.05. Rimbach

11. - 12.08. Niederneisen


Großes Finale zum Abschluss

Für jede Region wird es wieder ein eigenes Finale geben, bei dem ein Zwei-Phasen Springen in Anlehnung an Klasse E geritten wird. Zunächst geht es darum, die erste Phase fehlerfrei zu überwinden, in der zweiten Phase geht es dann um die beste Wertnote. Alle Finalisten starten bei Null, der Sieger des Finales ist auch der Sieger des PSJ-Cups 2018. Für einen Startplatz im Finale kommt jedoch nur in Frage, wer mindestens zwei Qualifikationen geritten hat. Kommen sehr viele Starts zusammen, werden nur die besten zwei Stationen gewertet. Die besten 15 Reiter gehen ins Finale. Die Punktwertung bleibt zum Vorjahr gleich: Der Sieger einer Qualifikation erhält einen Punkt mehr, als Teilnehmer am Start waren, der Zweitplatzierte bekommt zwei Punkte weniger als der Erste, danach geht es in Ein-Punkte-Schritten weiter. Die Sieger einer Qualifikation sind automatisch für das Finale gesetzt - wenn sie eine zweite Qualifikation bestritten haben.

 

Finale in Hessen:

08.- 09.09. Bruchköbel-Roßdorf


Madou Fashion unterstützt den PSJ-Jup 2018

Der PSJCup zeichnet sich seit Beginn der Serie dadurch aus, dass die Teilnehmer mit hochwertigen Ehrenpreisen für ihre tollen Leistungen belohnt werden - nicht nur in den Qualifikationen, sondern auch in den Finalprüfungen. In dieser Saison wird Madou Fashion den Cup mit hochwertigen Ehrenpreisen unterstützen, unter anderem mit je einem Paar Tattini Reitstiefel für die beiden Sieger der regionalen Finalprüfungen!