Anne Schleiter sichert sich den 2. Platz im Finale des hessischen PSJ-Cup 2018

Zwei Rosenthaler Amazonen im Finale

Anne Schleiter und Paula Dersch von RFV Rosenthal-Willershausen hatten es nach erfolgreicher Saison unter die 15 Finalisten des PSJ-Cup 2018 geschafft, der am 9. September in Bruchköbel-Roßdorf ausgetragen wurde.

 

In der Saison von April bis August konnten die U16-Reiter im Springsattel bei 9 Qualifkationen in Hessen Punkte sammeln. Von ungefähr 80 Teilnehmern durften die Besten 15 im Finale starten.

Es wurde ein Zwei-Phasen-Springwettbewerb in Anlehnung an die Klasse E geritten. Zunächst ging es darum, die erste Phase fehlerfrei zu überwinden. Nur wer diese fehlerfrei bewältigte, durfte in die zweite Phase weiterreiten. In der zweiten Phase ging es dann um die beste Wertnote. Alle Finalisten starten bei Null, der Sieger des Finales ist auch der Sieger des PSJ-Cups 2018.

Anne Schleiter auf Daylight_PSJ_2018

Die Siegerin der Qualifikationen in Ziegenhain und Rosenthal-Willershausen Anne Schleiter (RFV Rosenthal-Willershausen) legte mit ihrer Stute Daylight eine starke Runde vor, die mit der Wertnote 8,0 belohnt wurde. Die Rosenthaler Reiterin führte lange Zeit, bis zur vorletzten Starterin. Dann kam die Doppelsiegerin von Egelsbach und Langenselbold, Amy Helfrich von der RG Viernheim und sicherte sich mit Marcho P und einer Wertnote von 8,4 den Sieg des PSJ-Cups. Auf Platz 3 landete Jarne Gundermann (RG Messel) mit Wertnote 7,5. 

Paula Dersch vom RFV Rosenthal-Willershausen hatte mit Lucky Blue Van’t Hulgenrode einen ärgerlichen Fehler und landete am Ende auf Platz 12.