Roenthaler Amazonen beim Festhallen-Reitturnier Frankfurt am Start

Für den Kreisreiterbund Waldeck-Frankenberg durften am Hessentag des Internationalen Festhallenturniers in Frankfurt unsere heimischen Reiterinnen Paula Dersch und Sophie Groß an den Start gehen.


Zuerst wurden von vielen mitgereisten Vereinsmitgliedern die Daumen für Paula Dersch im Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp, dem LINSENHOFF-FÖRDERPREIS, gedrückt. Auf Anweisung der Richter mussten die insgesamt 10 Amazonen ihr korrektes Reiten im Schritt, Trab und Galopp unter Beweis stellen. Ein korrekter Sitz sowie korrekte Hilfengebung sind hier für ein harmonisches Gesamtbild von Bedeutung. Paula Dersch konnte mit ihrer Stute Fantasia „Fanta“ den 5. Platz belegen mit der hohen Wertnote 7,9. 

 

Um 22.00 Uhr wurde zum zweiten Mal mitgefiebert: Im Preis des PFERDESPORT Journals, einer Teamspringprüfung Klasse L/M/S, ging Sophie Groß mit ihrem erst sieben jährigem Wallach Cornetto im L Parcours an den Start. In diesem Teamspringen der Landkreise in Hessen ist von jeweils einem Reiter des Teams ein Parcours in den Schwierigkeitsgraden L, M und S zu überwinden. Am Ende werden die Fehlerpunkte und die benötigte Zeit addiert und das beste Team ermittelt.

 

Leider musste das Team des Kreis Waldeck-Frankenberg im L-Springen 4 Fehlerpunkte verzeichnen. Im M-Springen, geritten von Daniela Hocke, und im S-Springen, geritten von Kalin Nedeltchev, war das Glück auf der Seite des Teams. Am Ende platzierten sich die drei Reiter an dritter Stelle als Team des Kreisreiterbundes Waldeck-Frankenberg unter Führung von Jutta Bonacker.