Jugendcup 2015 - drei Starts, drei Siege

Rosenthaler Amazonen qualifizieren sich für das Jugendcup-Finale am 12.04.2015 in Ziegenhain.

Die Jugendcup-Serie des Kreisreiterbundes Waldeck-Frankenberg zur Förderung junger engagierter Reiter startete in diesem Jahr mit zwei Ringen. Es haben sich jeweils drei Mannschaften zu einem Ring zusammen geschlossen.

 

Ring 1 bestand aus den Vereinen Arolsen, Korbach I und Korbach II.

Ring 2 aus den Vereinen Rosenthal-Willershausen, Nieder-Waroldern I und Nieder-Waroldern II.


An den vergangen drei Sonntagen fanden die Qualifikationsturniere der Jugendcupserie statt, es hatten sich Rosenthal-Willershausen, Nieder-Waroldern I und Nieder-Waroldern II zu einem Ring zusammen geschlossen. Der erste Vergleich fand am 01.02.2015 auf der Anlage des Reit-und Fahrverein Rosenthal-Willershausen statt.

 

Zu Beginn wurde ein Dressur-Reiterwettbewerb geritten, der von jedem Teilnehmer einzeln gezeigt werden musste, erlaubt waren hier auch Hilfszügel. Der Schwerpunkt lag auf dem Sitz der jungen Reiterinnen, besonders geachtet wurde auf Losgelassenheit, Balance und die Einwirkung auf ihr Pferd. Der Gastgebende Reitverein stellte drei Pferde, auf denen erst die eigenen Reiter und später auch die, der anderen Verein ihr Können unter Beweis stellen mussten. Die Mannschaftsführer teilten ihren Amazonen die Pferde zu und nach einer Eingewöhnungsphase für Reiter und Pferd wurde die Aufgabe vor geritten. Im Anschluss an das Reiten folgte die Theorie. Es gab jeweils 10 schriftliche Fragen, die von jedem einzeln zu beantworten waren. Unter anderem Fragen zur Eigenschaft des Pferdes, ihrer verschiedenen Fellfarben und Abzeichen. Aber auch das Thema Exterieur, sowie die verschiedenen Brände wurden abgefragt. Bei jedem weiteren Vergleich gab es andere Themen in der Theorie.

 

Hier hatten die Rosenthaler die Nase sowohl in der Dressur als auch bei der Theorie vorne, mit 200 Punkten lagen sie vor Nieder-Waroldern I mit 185,5 Punkten und Nieder-Waroldern II mit 165 Punkten.

 

Die Mannschaften setzten sich zusammen aus jeweils einem Mannschaftsführer und 4-5 Reitern von denen immer nur 4 zum Einsatz kamen, keiner von ihnen darf das 14. Lebensjahr vollendet haben.

 

Die Rosenthaler Mannschaft mit Paula Dersch, Anna Köhnke, Theresa Krauskopf, Mareen Metz und Anne Schleiter werden in der Dressur von Mannschaftsführerin Martina Niebisch-Lerch trainiert und vorgestellt. Den Theorie-Unterricht haben die Jugendwartin Anne Schneider und Carolin Boucsein übernommen.

 

Mannschaft I des Reitverein Nieder-Waroldern besteht aus Lara-Joy Paul, Elena Piecha, Elisa Schiller und Yara Zirka. In Mannschaft II aus Nieder-Waroldern gehen Katja Behle, Tarja Gichweber, Lea Hasprich und Michelle Kraushaar an den Start. Mannschaftsführerin für Nieder-Waroldern sind Celine Zimmermann und Michaela Biermann.

 

Der zweite Vergleich fand am 08.02.2015 auf der Reitanlage des Reitvereins Sachsenhausen statt, ausgerichtet wurde es vom SV Nieder-Waroldern I.

 

Auch hier lagen die Rosenthaler vorne. Im Dressur-Reiterwettbewerb hatte Theresa Krauskopf die beste Wertnote mit 8,0 gefolgt von Lara-Joy mit 7,5 vom Gastgebenden Verein Nieder-Waroldern I. In der Theorie, hier ging es vor allem um Haltung, Futter und Krankheiten, hatten die Amazonen von Nieder-Waroldern I die Höchstpunkzahl von 40 Punkten.

 

Am Ende lagen auch hier die Gesamtwertungen sehr nah zusammen. So konnte Rosenthal die Spitzenposition mit 184 Punkten weiter verteidigen. Auf Rang zwei, mit 174 Punkten Nieder-Waroldern I und auf dem dritten Platz Nieder-Waroldern II mit 158,5 Punkten.

 

Der letzte Vergleich der drei Mannschaften fand wieder auf der Reitanlage in Sachsenhausen statt. Auch hier mussten die Amazonen wieder ihre reiterlichen und fachlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Theorie-Prüfung bestand diesmal aus Fragen rund um die Ausrüstung des Pferdes.

 

An diesem Final-Wochenende siegte Rosenthal mit 181 Punkten, vor Nieder-Waroldern I mit 163 Puntken und Nieder Waroldern II mit 146,5 Punkten.

 

Nach der Gesamtwertung erreichte Nieder-Waroldern II mit 470 Punkten den 3. Platz, Nieder-Waroldern II mit 522,5 Punkten Platz zwei und Rosenthal-Willershausen siegte mit 565 Punkten. Die Trainerin Martina Niebisch-Lerch war sehr zufrieden mit den Leistungen der Jugendlichen: „Für einige in der Mannschaft war es das 2. oder sogar 3. Jugendcup-Jahr. Diese Erfahrung hat sich dieses Jahr bezahlt gemacht. Nächstes Jahr wird dann wieder ein relativ junges Team an den Start gehen, da die meisten der jetzigen Mannschaft dann zu alt sein werden. Für Sie ist es ein schöner Abschluß der Serie!“

 

Die Mannschaft hat sich somit für das Finale der Jugendcupserie in Ziegenhain am 18.04.2015 qualifiziert.

 

Hier treten alle Vereine gegeneinander an die in ihrem Ring gewonnen haben, jeder stellt ein Pferd oder Pony zur Verfügung und es muss erneut ein Dressur-Reiterwettbewerb geritten werden. Die Theorie-Prüfung behandelt diesmal Themen aus allen Vergleichen, so können unter anderem Fragen zu Exterieur, Abzeichen, Ernährung, Grundgangarten, aber auch Bahnordnung und Einwirkung.


Jugendcup 2015 IMG 3009

v.l.n.r.: Mannschaftsführerin Martina Niebisch-Lerch, Anna Köhnke, Anne Schleiter, Mareen Metz, Paula Dersch und Theresa Krauskopf