Turnier 2016

Dieses Jahr fand unser Reitturnier wieder traditionell am vierten Juli-Wochenende (23./24.07.2016) statt. Für unser etabliertes Dressur- und Springturnier bis Klasse M* hatten sich erfreulicherweise viele Reiterinnen und Reiter angekündigt. Bereits zum Nennungsschluss lagen 1.000 Nennungen vor, die Freude darüber war groß! Insgesamt hatten sich rund 270 Reiter und über 520 Pferde angemeldet. Aus dem eigenen Verein wollten 18 Reiterinnen und Reiter mit über 90 Nennungen an den Start gehen!


Zwei Wochen vor unserem Turnier die schreckliche Meldung, dass es weitere Herpes-Fälle in einem Bestand ca. 100 km weiter südlich in Hessen gibt. Was tun ... das Turnier absagen? In Abstimmung mit dem Pferdesportverband Hessen, unserer Turniertierärztin und dem LKH-Beauftragten hat die Turnierleitung dann entschieden, das Turnier wie geplant durchzuführen. Das Ansteckungsrisiko ist immer da - Vorsichtsmaßnahmen gab es trotzdem! Auch wenn viele Reiter verständlicherweise zu Hause blieben, waren die Rückmeldungen, das Turnier stattfinden zu lassen, durchweg eher positiv! Die Reiter, die gekommen waren, sind gerne an den Start gegangen.


Der Schwerpunkt lag an diesem Wochenende auf den Prüfungen der Klasse A bis zur Klasse M*, mit je drei M-Springen und drei M-Dressuren. Für den Reiternachwuchs standen nur eine Führzügelklasse und eine Stilspringprüfung Kl. E auf dem Programm, da für sie bereits am 5. Mai, an Christi Himmelfahrt, ein WBO-Turnier ausgerichtet wurde.


Das Wetter spielte dieses Jahr mit: Am Samstag gab es vormittags noch leichte Regenschauer, aber die Temperaturen waren angenehm! Die Reitplätze waren optimal vorbereitet. Der Rasenplatz hatte vor dem Turnier noch eine neue Sandauflage bekommen und blieb griffig. Der Sand auf dem Dressurviereck wurde im Vorfeld komplett ausgetauscht und bot somit auch gute Bedingungen.

Allerdings wurde das tolle Nennergebnis durch den Pferdeherpes getrübt, es gingen nur knapp die Hälfte der Reiter an den Start. Dennoch war die Stimmung bei Richtern, Reitern und den circa 100 freiwilligen Helfern, wie gewohnt, sehr gut. Insgesamt wurde wieder die gute Organisation gelobt, die entspannte und familiäre Atmosphäre auf der gut gepflegten Reitanlage hat ihr eigenes Flair.


"Turnier - Highlights 2016"

Das Rosenthaler Reitturnier konnte in diesem Jahr mit "internationalem Flair" aufwarten. Ein Juniorteam aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Spanier Alvaro Gonzales de Zarate durften die Zuschauer bestaunen. "Turnier-Englisch" war mal eine ganz neue Herausforderung für die Meldestelle :-)

 

Aus sportlicher Sicht verlief das diesjährige Turnier für die eigenen Reiter wieder positiv: Unsere Rosenthaler Vereinsmitglieder waren in vielen Prüfungen vertreten holten insgesamt 7 Siege und  24 Platzierungen - eine sehr gute Bilanz!


Die Mannschaft Rosenthal II mit Jana Dersch, Wolfgang Dersch, Carolin Boucsein und Antonia Krauskopf sicherte sich den Sieg im Mannschaftsspringen Kl. A*.


Jana Dersch erreichte auf Coranzon drei Siege (einer davon mit der Mannschaft Rosenthal II) und eine Platzierung in Springprüfung Kl. A** und Kl. A*.


Marcel Schleiter gelang auf Winora ein Sieg, sowie zwei Platzierungen mit Asti in Springprüfung Kl. A**  und Kl. A*.


Ann-Kristin Freitag erreichte mit Carlotta einen Sieg in Springprüfung Kl. A* sowie 7 Platzierungen mit Carlotta und Quenti in Springprüfung Kl. L, Kl. A** und Kl. A*.


Apolonia Edelmann gelang auf Delasansibar ein Sieg in der Dressurreiterprüfung Kl. A.


Luisa Dersch gelang mit Lavallo ein Sieg in der Stilspringprüfung Kl. E und 3 Platzierungen in Springprüfungen Kl. A*.


Unter den Platzierten waren auch Carolin Boucsein, Wolfgang Dersch, Sophie Groß, Antonia Krauskopf, Silke Metzger, Sarah Möller, Anne Schleiter und Anne Schneider.


Alle Ergebnisse sind ausführlich unter http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/neon/691630004 einzusehen.


Das Turnier-Konzept, ein WBO-Turnier nur für den Reiternachwuchs auszurichten und das traditionelle Dressur- und Springturnier als reine PLS-Veranstaltung laufen zu lassen, ist eine Entscheidung, die sich gelohnt hat. Diese Veranstaltungskombination kommt bei den Reitern gut an! Das Nennergebnis in der Dressur war, wie gewohnt, sehr hoch und auch das Nennergebnis im Springen war - sehr zu unserer Freude - unerwartet hoch.

 

Alles in allem sind wir mit unseren beiden Turnieren sehr zufrieden, die Teilnehmerzahl von 1.050 Nennungen auf dem Turnier im Juli und 226 WBO-Nennungen im Mai bestätigen es uns.

Nächstes Jahr wird es, was die sportlichen Veranstaltungen angeht,  ein "Ausnahme-Jahr" geben. Der Reitverein ist traditionell alle 5 Jahre Ausrichter des Heimatfestes in Rosenthal, so also wieder im Jahr 2017! Deshalb wird das große Reitturnier im Juli 2017 nicht stattfinden. Voraussichtlich wird das WBO- Turnier im Frühjahr 2017 trotzdem durchgeführt.


Wie immer gilt unser Dank allen Vereinsmitgliedern, Freunden und Gönnern, die den Verein tatkräftig und finanziell unterstützt haben!!!

Ohne diese Unterstützung ist ein solches Turnier nicht zu stemmen. Als Anerkennung und als Dank laden wir alle Helfer zu unserer traditionellen Helferfeier im Reiterheim ein. Der Termin wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.