Virusinfektion bei Pferden im Nachbarkreis

Die Information, dass zwei Pferde im Nachbarkreis Marburg-Biedenkopf durch eine Virusinfektion gestorben sind, versetzt Anfang Mai viele Pferdehalter in Angst und Schrecken. Der Verdacht, dass es sich dabei um Herpes handeln könnte, wird später von der Tierklinkik Gießen bestätigt.

Auch unser Verein verhängt einen Notfall-Plan und rät allen Pferdebesitzern, geeignete Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen: Zunächst keine neuen Einstaller aufzunehmen, auf Turnierstarts und Auswärtstraining zu verzichten und vor allem die eigenen Pferde noch mehr als üblich zu beobachten. Fremdreitern wird untersagt, die Anlage zu nutzen.

Schließlich kann jedoch Entwarnung gegeben werden - eine Ausbreitung des Pferdevirus konnte dank der sofortigen Sicherheitsmaßnahmen des betroffenen Bestandes in Kirchhain verhindert werden!


Hier ein Bericht der HNA vom 19.05.2016 zu diesem Thema.