Weihnachtsfeier

Am zweiten Adventssonntag, den 8. Dezember 2013 fand unsere Weihnachtsfeier statt, zu der alle Mitglieder und Freunde herzlich eingeladen waren.

Auch in diesem Jahr hatten sich unsere Kinder und Jugendlichen wieder ein unterhaltsames Programm einfallen lassen.


Der erste Programmpunkt war eine Führzügel-Präsentation unserer jüngsten Reiterinnen.

Paula Dersch (Jerry, geführt von Pauline Wiegel) und Julia Schneider (Shakira, geführt von Jana Dersch) machten Sitzübungen im Schritt und Trab und zeigten so ihren sicheren Sitz.


Es folgte ein "Staffetten-Springen der besonderen Art", koordiniert von Katrin Freitag.

Nach dem großen Spaßfaktor im letzten Jahr durften die Hunde auch in diesem Jahr nicht fehlen. Team-Partner waren daher jeweils eine Reiterin mit Pferd und ein Hundeführerin mit Hund. Als erstes überwand Jana Dersch (Dartanan) den Parcours, um dann an Team-Partnerin Anna Köhnke zu übergeben, die nun mit Hund Chipsie die gleichen Sprünge absolvierte. Es folgten Sarah Theobald (CaraMia) und Anne Schleiter (Hund Snoopie), Carolin Boucsein (Jerry) und Paula Dersch (Hund Sammy) sowie Jana Dersch (Dartanan) und Julia Schneider (Hund Lucie).

Die Kinder und Jugendlichen waren weihnachtlich als Engel und Nikolaus verkleidet und sorgten mit ihrem Show-Programm für etliche Lacher.


In einer Einzelvorführung zeigte Jana Dersch mit Shakira dann ihr Können in einer L-Dressurkür, ganz klassisch in Turnierkleidung.


Anschließend folgte die Weihnachtsgeschichte "Zwei Kleine Tannenbäume", bei der die Kinder nicht nur ritten, sondern auch kurze Texte vortrugen.

Die Geschichte erzählte von zwei kleinen Tannenbäumen (Paula Dersch und Julia Schneider), die sehr traurig waren, weil sie nicht wie ihre beiden großen Brüder (Antonia und Theresa Krauskopf) in die Stadt geholt wurden, um dort als prächtig geschmückte Weihnachtsbäume zusammen mit den Menschen Weihnachten zu feiern. Zuerst besuchte sie ein Vogel (Jana Dersch), der sich wunderte, warum sie noch nicht in der Stadt sind. Die beiden Tannenbäume antworteten: "Wir sind zu klein für Weihnachten". Er versprach, wiederzukehren und ihnen zu helfen. In der Zwischenzeit kam ein Fuchs (Luisa Dersch) bei den beiden vorbei, der sich nicht erinnern konnte, jemals solch kleine Tannenbäume gesehen zu haben. Die beiden fingen an zu weinen und glaubten, dass sie wohl nie in die Stadt kommen würden. Mit dem Esel (Anika Beil) im Schlepptau kehrte dann der Vogel zurück in den Wald, aber der Esel war genervt von dem langen Weg, den er zurücklegen musste und fürchtete, nicht rechtzeitig zurück in der Stadt zu sein und womöglich Weihnachten zu verpassen. Als er die kleinen Tannen sah, hatte er nur spöttische Wörter für sie über. Dunkelheit legte sich über den Wald, Tiere und Bäume schliefen ein und es begann sanft zu schneien.

Begleitet von zwei Flötenspielern sangen die Darsteller zusammen mit dem Publikum "Leise rieselt der Schnee".

Am nächsten Morgen kam dann das kleine Jesus-Kind (Anne Schleiter) vorbei und fragte die beiden Tannenbäume, warum sie so traurig sind. Wieder antworteten sie: "Wir sind zu klein für Weihnachten." Aber das sah das Jesus-Kind anders, denn schließlich sei es ebenso klein und feiere trotzdem Weihnachten. Der Vogel schlug daher vor, gemeinsam hier im Wald Weihnachten zu feiern und nun waren die Tannenbäume gar nicht mehr traurig.

Gemeinsam stimmten alle das Lied "Fröhliche Weihnacht überall" an.

Angelockt von den wunderbaren Klängen stießen auch noch das Reh (Mareen Metz) und der Hase (Pauline Wiegel) hinzu und alle Tiere waren sich einig, dass die beiden Tannenbäume nun nicht mehr die kleinsten, sondern die schönsten Tannenbäume sind!

Vorgetragen wurde die Weihnachtsgeschichte von Jugendwartin Anne Schneider, die die Geschichte zusammen mit Carolin Boucsein einstudiert hatte.


Es folgte dann eine Quadrille aller Teilnehmer der Weihnachtsgeschichte, geritten mit acht Pferden und Ponys.


Als Überraschung kam anschließend noch der Weihnachtsmann (Ralf Wagner) und verteilte kleine Präsente an die Kinder.


Für das leibliche Wohl der Besucher war mit einem Kuchenbuffet sowie heißen und kalten Getränken bestens gesorgt.