Mairitt und Fahrrad-Tour mit anschließendem Grillen

In diesem Jahr hatte unser Verein sowohl zum traditionellen Mairitt als auch zu einer Fahrrad-Tour eingeladen, um auch denjenigen eine Alternative zu bieten, die kein (geeignetes) Pferd für einen Geländeritt haben.

Treffpunkt war jeweils um 11.00 Uhr auf dem Reitgelände. Die Beteiligung war zwar eher gering, was möglicherweise an den recht kühlen Witterungsverhältnissen lag, aber dennoch starten in beiden Gruppen zumindest einige Teilnehmer.  

 

Die aus drei Reiterinnen und zwei Reitern bestehende Reitgruppe startete pünktlich um 11.00 Uhr ihren Ausritt. Berittführer war wie auch schon in den vergangenen Jahren unser Kassierer Michael Hoffmann, der sich als Förster in den Rosenthaler Gefilden und im Burgwald bestens auskennt. Zunächst ging es in Richung Rosenthaler Kläranlage, dann über die Lenn und weiter in Richtung Kreuzeiche. Von dort aus vorbei am Bernhardtshardt, Roten Wasser und Neuen Stern, um dann über den Wetterweg wieder zurück nach Rosenthal zu kehren. Unterwegs stießen sie sogar auf ein Rudel Rotwild von ca. 15 Tieren - zum Erschrecken der Pferde und Begeisterung der Reiter. Nach gut zwei Stunden trafen alle unversehrt wieder ein.

 

Der vierköpfige "Drahtesel-Trupp" schlug ebenfalls den Weg in Richung Kläranlage ein, fuhr dann aber auf der Hauptstraße in Richtung Langendorf weiter und bog kurz darauf nach rechts zu den Merzhäuser Teichen ab. Dort angekommen, ging es auf dem Heuweg weiter in Richtung Bracht, entlang der "Ziegenbürste", über den Kreuzeichenweg, Wetterweg und die Herrenbänke durch die Gänsewiesen zurück nach Rosenthal.

 

Zum gemeinsamen Grillen traf man sich dann wieder auf dem Reitgelände und ließ den Nachmittag dort gemütlich ausklingen.

 

Bildergalerie Mairitt 2013